Radeln in der Dunkelheit

Es ist wieder so weit – Winter is coming – man bemerkt es bereits an den Temperaturen und für mich viel schlimmer: An der Dunkelheit!

Fahre ich doch gerne auch mit dem Rad zur Arbeit, so merke ich auch, dass ich nicht wirklich gut zu sehen bin. Zumindest scheint mich der ein oder andere Autofahrer erst im letzten Moment zu bemerken – das geht gar nicht. Da mache ich nicht mal dem Fahrer den Vorwurf. Schaue ich mir die aktuellen Trikots in den verschiedensten Shops an, so dominiert da gerne mal schwarz. Ok, nehme ich auch gerne, macht es doch schlank ( 😉 ) aber zugegeben, zum fahren in der Dunkelheit ist das schon sehr zweifelhaft.

Ich benutze schon blinkende Klettbänder, die ich dann an Arm- und Fussgelenken trage, Überschuhe mit reflektierenden Aufdrucken und auch einen Helm mit kleinem Rücklicht. Natürlich sind auch ein Scheinwerfer nach vorn sowie ein Rücklicht vorhanden – man könnte sagen, ich fahre als (verfrühter) Weihnachtsbaum dekoriert durch die Weltgeschichte. Aber auch alle diese Massnahmen reichen wohl noch nicht aus.

Meine Suchen nach geeigneter Bekleidung sind leider nicht von viel Erfolg gekrönt worden. Gefunden habe ich Warnwesten wie es sie im Auto geben muss, etwas abgespecktere Versionen in “Schülerlotsen”-Manier, aber alles nur zum Überziehen. Zudem noch eine gelbe Jacke für die sehr kühlen Tage, die aber auch nicht wirklich viel besser gesehen wird – zumindest nicht aus der Ferne 🙁

Ich war schon auf der Suche nach reflektierendem Stoff, um mir selbst etwas zusammen zu basteln, als ich auf golem einen Bericht über “Anti-Paparazzi”-Kleidung sah. So etwas will ich auch – aber fürs Rad! Beim durchstöbern der Kommentare wurde ich auf ein Produkt der Firma ProViz aufmerksam – diese bietet genau solch eine Jacke an. Komplett aus Reflektionsmaterial und wird auch aus lockeren 300 Metern Entfernung gesehen! Wie der Zufall es wollte, durfte ich das auf einer Autofahrt kurz drauf auch selbst bestaunen, denn es überquerte ein Läufer die Strasse wohl mit genau dieser Jacke! Super – sofort gesehen, gleissend hell mein Scheinwerferlicht reflektiert. Perfekt !

Ich habe mir diese Jacke natürlich bestellt und kann den Leuchteffekt wie gesagt zu 100% bestätigen. Man wird wesentlich besser und vor allem früher gesehen. Der typische Fernlicht-Effekt (also Fernlicht bleibt an) ist seither wesentlich weniger geworden. Mir entgegen kommende Fahrzeuge blenden unheimlich schnell ab. Ein toller Nebeneffekt 😉

Leider hat die Jacke dann aber doch einen entscheidenden Nachteil – die Belüftung. Auch wenn am Rücken und unter den Armen verschliessbare Lüftungsschlitze vorhanden sind, so ist der Rest der Jacke leider nicht atmungsaktiv, was darauf hinausläuft, dass man sehr schnell und stark aufheizt. Ich habe nach den morgendlichen 20 km zur Arbeit dabei immer eine starke Schweissbildung am kompletten Oberkörper – allerdings kann ich damit leben, denn die Sicherheit geht mir in dem Falle doch vor !

Mittlerweilen habe ich mir noch passende “Armlinge” aus gleichem Material besorgt um an etwas wärmeren Tagen auch noch ein wenig Sichtbarkeit zu erzeugen. Die müssen sich aber noch beweisen, denn bisher liegen die nur bereit 🙂

Dieser Beitrag wurde unter Radfahren abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.