root für das Oneplus X

 

Endlich ist es so weit – nach gefühlten Ewigkeiten (für den Versand) halte ich das neue One X in der Hand. Hatte ein wenig Glück und schnell einen „Invite“ erhalten, so dass ich recht früh meine Bestellung aufgeben konnte. Bisher bin ich mit dem Oneplus One ja noch sehr zufrieden, aber ein Smartphone mit einem etwas kleineren Display und vor allem der Option eine Speicherkarte einzusetzen haben mich dann dazu bewegt zu bestellen.

Da ich gerne die Optionen eines gerooteten Smartphones nutze – vielmehr Apps einsetze, die eine Root-Berechtigung benötigen, muss ich noch einige Vorbereitungen bzw. Maßnahmen ergreifen, um das X zu rooten.

Zuerst lade ich mir die benötigten Dateien aus dem Netz herunter. Dazu gehören 15-seconds-adb-installer, das TWRP-Recovery (noch nicht offiziell!) und die SuperSU-Dateien. Die USB-Treiber für das X liefert es selbst – beim anschließen an den Rechner wird ein CD-Laufwerk angemeldet, auf dem die entsprechenden Dateien vorhanden sind!

Ich benutze ein Windows-System, aber wer lieber mit Linux arbeitet, kann bis auf den adb-installer alles benutzen. adb sollte dann noch selbst installiert werden – das ist natürlich je nach Distribution unterschiedlich, daher empfehle ich Google!
Mit dem 15-sec-Installer kann man dann die benötigten Dateien installieren – diese liegen dann in „C:\adb“ !

Bereits beim One gab es schon des öfteren Updates, die über die Provider verteilt wurden – so genannte OTA (Over the air) Updates. Diese funktionieren aber nur mit einem originalen Recovery-Modus und auch nur, wenn das Smartphone nicht gerootet ist. Daher treffen wir ein paar Vorbereitungen bzw. Entscheidungen, die uns die Möglichkeit bieten, bei einem Update zu reagieren und das ganze doch einspielen zu können.

Zuerst einmal wird das X freigeschaltet – im Auslieferungszustand ist das X „gelockt“. Dazu verbinden wir das X mit dem USB-Anschluss zum Rechner und starten das Gerät in den Fastboot-Modus. Das ist noch relativ einfach. Wir gehen in die Einstellungen, dort ganz unten auf Telefon und berühren (klicken) 7 mal auf die Build-Number. Während des Tippens erscheint schon die mitzählende Meldung, dass wir durch weiteres x-mal drücken die Entwickleroptionen freischalten. Mit „Sie sind jetzt ein Entwickler“ ist nicht gemeint, dass man unmittelbar die Fähigkeiten erlangt hat, Java zu programmieren, nein, leider sind hier nur ein paar erweiterte Einstellungen freigeschalten worden.
Diese kann man auch direkt im übergeordneten Menü erkennen : „Entwickleroptionen“
Da wollen wir jetzt hin – also anwählen und im folgenden Menü nach den erweiterten Boot-Optionen suchen sowie diese aktivieren. Dies macht uns den Neustart in das Boot- bzw. Recovery-Menü einfacher.
Es gibt auch den Weg über das Recovery-Menü mittels Ausschalten und dann mit Lautstärke runter- und Power-Taste starten. Da das aber etwas „wackelig“ ist, lieber der Software-geführte Weg !

Wichtiger ist jedoch noch die Option OEM-Unlocking in den Entwickleroptionen zu aktivieren, damit wir das ganze gleich auch durchführen können. Dies schaltet nur die Option frei!
Nach einem längeren Druck auf die Ein-/Ausschaltetaste erscheint nun das erweiterte Neustart-Menü (nach der Auswahl Neustart!). Hier wählen wir nun den Bootloader aus und bestätigen das ganze. Nach dem Neustart bleibt das X mit einem Bildschirm, auf dem Fastboot erscheint, stehen. Nun verbinden wir das X mit dem Rechner.

Auf der Kommandozeile versuchen wir zuerst einmal festzustellen, ob das X erkannt wird. Dazu geben wir „fastboot devices“ ein und führen den Befehl mit der Eingabetaste aus. Es sollte nun eine hexadezimale Ziffernfolge erscheinen und daneben Fastboot stehen. Das ist unser X!

Bevor wir nun den nächsten Schritt ausführen, sei darauf hingewiesen, dass das Entsperren alle Nutzerdaten auf dem X löscht (also Apps, Einstellungen, Fotos etc.). Daher bitte vorher sichern – oder damit leben 😉

Der Befehl zum Entsperren lautet : „fastboot oem unlock“ – wiederum an der Kommandozeile ausgeführt. Das geht recht schnell und im Anschluss sollte das X dann auch schon selbständig neu starten – und sich löschen…

Man kann nach dem Einrichtungsmarathon gerne wieder über die Entickleroptionen gehen, wieder in den Fastboot-Modus starten und mit dem Kommando „fastboot oem device-info“ überprüfen, ob das ganze geklappt hat. Da sollte dann etwas stehen wie „device unlocked: true“ – dann hat es geklappt!

Kommen wir nun zum nächsten Schritt – bzw. vorher noch zu ein paar Überlegungen:

Wie schon gesagt funktioniert ein OTA-Update nur mit dem originalen System ohne root und auch nur mit dem originalen Recovery-Modus. Glücklicherweise kann man aber ein eigenes Image oder Recovery temporär booten. Das heißt – wir müssen das twrp nicht flashen, sondern laden es nur bei Bedarf. In unserem Fall brauchen wir es nur einmal, um SuperSU zu installieren.
Weiterhin gibt uns dieser Weg die Möglichkeit ein komplettes Backup des Systems (und vor allem auch des originalen recovery) durchzuführen.
Wenn wir jetzt ein wenig daran herumdenken, ergibt sich folgender Aufbau:

1. Temporäres laden/starten des twrp-Recoverys und erstellen eines vollen (sauberen) Backups aller wichtigen Partitionen
2. Sichern dieses Backups auf einem externen (nicht auf dem X) Speicherplatz
3. Installieren von SuperSU
4. Handy starten und einrichten nach Belieben
5. Backup-App installieren (ich nutze dafür Titanium-Backup)

6. Es erscheint die Meldung für ein OTA-Update (Update nicht ausführen!)

7. Backup aller Apps inkl. der Daten durchführen
8. Reboot in den Fastboot-Modus
9. Temporäres starten des twrp-Recoverys
10. Zurückspielen des „sauberen“ Backups aus Punkt 2 ohne SuperSU
11. Neu starten und das Update durchführen lassen
12. Wieder in das twrp-Recovery starten und ein neues (geupdatetes, sauberes) Backup durchführen
13. Sichern dieses Backups auf einem externen (nicht auf dem X) Speicherplatz für das nächste OTA
14. Installieren von SuperSU
15. Handy starten, Backup-App installieren und die Daten/Backups aus Punkt 7 wieder Einspielen

Das sind jetzt viele Punkte, aber ich will das ja auch so erklären, dass man es nachvollziehen kann. An sich ist der Weg dann bei jedem Update gleich und man hat relativ schnell immer ein aktuelles System. Und auch ein Backup seiner kompletten Daten!

Ok, soviel zur grauen Theorie, kommen wir nun zur Praxis. Wir müssen unser X wieder in den Fastboot-Modus bringen und mit dem Rechner verbinden.
Nun starten wir in das twrp-Recovery, indem wir dieses nur temporär laden (nicht flashen!). Die Image-Datei des twrp sollte im gleichen Verzeichnis liegen wie die adb/fastboot-Dateien.

„fastboot boot DATEINAME_DES_TWRP.img“

Das dauert ein wenig, aber letztendlich sollte sich dann der neue Recovery-Modus melden. Wie schon angesprochen, sollten wir nun als erstes ein Backup des sauberen Systems machen. Dazu wählen wir Backup aus und dort die Partitionen für SYSTEM, DATA und BOOT anwählen. Anschließend durch einen Swipe bestätigen und durchführen lassen. Die Dateien landen auf dem internen Speicher des X und sollten dann zur Sicherheit nochmal auf einen anderen Speicherplatz außerhalb des X kopiert werden!

Im nächsten Schritt können wir nun die SuperSU-Dateien installieren. Diese sollten vorher auf den internen Speicher des X kopiert werden. Dann im twrp-Menü INSTALLATION auswählen und zu der Super-SU Datei navigieren. Jetzt das ganze noch installieren bzw. durch Swipe bestätigen. Damit ist unser X mit den root-Dateien versehen – also gerootet !

Nun können wir das X mittels Menü wieder normal (Boot System) starten und unsere Einstellungen usw. vornehmen. Die gewünschten Apps installieren und sinnvoller Weise noch eine Backup-App installieren. Dank des Root-Zugriffes kann die Backup-App nun alle Apps samt Einstellungen/Daten sichern. Dies wird dann wieder vor einem OTA-Update notwendig, damit man nach dem Update wieder den alten Zustand der Apps herstellen kann!

Dies werde ich dann beim nächsten Update nochmal selbst durchführen bzw. dabei beschreiben!

Viel Spass mit dem gerooteten One X !

Dieser Beitrag wurde unter Oneplus X, Technik abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Kommentare zu root für das Oneplus X

  1. Pingback: Oneplus X manuelles Update zu OxygenOS 2.1.3 | Micha's Welt

  2. Mario sagt:

    Hallo Micha,

    vielen Dank für deinen für mich sehr nützlichen Post.

    Ich habe mein Oneplus X gerootet. Das klappte einwandfrei. Heute habe ich das erste OTA nach deinem Verfahren installiert. Das klappt auch, wobei ich zunächst eine Weile gesucht habe, um zu finden, wie ich im twrp den read-write access für den restore aktiviere. Weiterhin ist zu erwähnen, dass man für diese Variante idealerweise die Pro Version von Titanium Backup haben sollte – sonst klickt man sich bei der App Wiederherstellung einen Wolf. Bei einer Email App (Boxer) war Titanium leider nicht erfolgreich. Insgesamt ist der Zeitaufwand für das OTA Update + Wiederherstellung recht hoch (>1h). Ich hoffe so bald kommt keins!

    Soweit zu meinen Erfahrungen.

    Danke nochmals.

    • Michael Schießer sagt:

      Hallo Mario,
      danke für Deine Hinweise! Beim TWRP kam ich bisher ohne die Option Read-/Writeaccess aus – mag auch daran liegen, dass ich bisher noch nie den Schritt „zurück“ gehen musste? Wie gesagt, bisher konnte ich alle Flash-Vorgänge ohne diese Option durchführen. Beim Titanium-Backup hast Du sicherlich Recht. Da ich das schon so lange nutze habe ich wirklich vergessen wie nervig das ohne Vollversion ist. Da ich es allerdings auch oft nutze waren es die paar Euro schon mehrfach wert 🙂 Leider kann ich zu Boxer nichts sagen, da ich diese App auch nicht verwende.
      Weiterhin viel Spaß mit dem X,
      Michael

  3. Schubi sagt:

    Hallo, ich habe mein Oneplus X nach deiner Anleitung gerootet. Das hat alles soweit sehr smooth geklappt (das war beim HTC one M8 viiieeeel komplizierter …). Jetzt wollte ich das neue Update einspielen, allerdings ist mein X nach dem Restore des „nackten“ Systems immer noch gerootet. Dabei hatte das Backup eigentlich kein root. Das Update ist dann fehlgeschlagen. Jetzt will TWRP auch nicht mehr starten … Gut, dass ich wenigstens Titanium Backup hab. Hast du eine Ahnung, was hier passiert ist?

    • Michael Schießer sagt:

      Hallo Schubi, leider kann ich aus der Ferne nicht sagen, was da schief gegangen ist. Aber ich kann Dir eine andere Option vorschlagen. Lade Dir bei Oneplus.net ein sauberes Image herunter. Es gibt da das aktuelle schon fertig inkl. Updates (008). Das dann wie gehabt installieren, anschliessend rooten und dann per TitaniumBackup die gewünschten Apps und Einstellungen wieder einspielen. Viel Erfolg dabei!
      Grüße, Michael

  4. Bodo sagt:

    Hallo Michael , ich habe eine Frage , und zwar wollte ich einfach nur von 2.1.2 auf 2.13. updaten eigentlich ohne root .. habe auch schon mehrfach versucht (verschiedene) zip dateien über den recovery mode zu installieren , aber nach 3-5 sek. sagt er immer installation failed
    Ich verstehe nicht warum ich das OTA nicht zum installieren bringe , brauche ich evtl. eine spezielle Datei ? Wo finde ich diese ? Google war da nicht so wirklich mein Freund 🙁
    meine Build nummer : ONE E 1001_14_151024
    Wie gesagt ich wollte eigentlich nicht rooten aber wenn es gar nicht anders möglich ist , was es aber sollte wie ich ja schon mehrfach gelesen habe , werde ich es mal versuchen , nur weitere OTA sind dann wiederum nur kompliziert möglich !
    sorry wenn das der falsche thread ist , aber ich weiß mir langsam nicht wirklich einen Rat !
    Danke schonmal im vorraus

    • Michael Schießer sagt:

      Hallo Bodo, habe gerade mal geprüft – gemäß Deiner Build-Nummer hast Du ein Modell, welches für den Chinesischen Markt vorgesehen ist (quelle). Ich vermute mal, dass das Problem darin verborgen liegt. Hast Du denn da ein OxygenOS drauf oder das für den chinesischen arkt typische HydrogenOS? Leider kann ich auch nichts austesten, da ich „nur“ ein E1003 habe. Vielleicht hast DU Erfolg mit den hier angebotenen Versionen? Mehr kann ich da leider nicht zu sagen – ausser Dir viel Erfolg zu wünschen!!!

      • Bodo sagt:

        Danke für die schnelle Antwort ..also bei den Telefon infos steht
        Verison OXYGEN 2.1.2
        Ansonsten weis ich nicht was Du meinst ..bzw wo ich das finde !

        • Bodo sagt:

          Ich werde es probieren mit Deinem Vorschlag … sollte das nichts bringen was wäre denn dann die beste Methode um die SD karte vom handy erkennen zu lassen 🙂 ??
          Rooten und was dann draufziehen ??
          Hast Du da nen Tipp bzw Vorschlag für mich ? Ich brauche nicht unbedingt diese OTA ´s will nur das mein Handy mit SD Karte funzt .. ansonsten läufts ja ganz gut .. also was ich bisher getestet habe
          Danke nochmals 🙂

          • Bodo sagt:

            Nochmals EDIT : Habe jetzt OXYGEN 2.2.0 drauf das einzige was ich da dowloaden konnte und es funzt …auch die 64GB Samsung SD Karte wird erkannt und ich kann mit Ihr interagieren !!!
            DANKE !

          • Michael Schießer sagt:

            Na das ist doch super – dann weiter viel Spass mit dem X !!! Grüße, Michael

  5. Pingback: Oneplus X – Cyanogenmod – Nightlys | Micha’s Welt

  6. Michael sagt:

    Hallo ich habe deine Anleitung befolgt, jetzt stehe ich aber vor dem Problem das ich cm13 oder das normale Update nicht installieren kann.

    Er gibt mir den Fehler.

    Error executing updater binary in zip ‚/external_sd/cm-13

    woran kann das liegen? Da er ja das original Update mit dem gleichen Fehler beendet.

    Gruß Micha

    • Michael Schießer sagt:

      Hallo Namensvetter,

      diese Meldung kenne ich auch noch nicht. Hast Du das TRWP oder das Cyanogen Recovery installiert? Mit dem originalen des X geht die Installation natürlich nicht. Ansonsten – external SD – hast Du ggf. die Daten des X vorher einmal verschlüsselt? Das kann auch Probleme Verursachen. Aber ich würde zuerst einmal prüfen, ob das Recovery auch das gewünschte ist (also TWRP oder Cyanogen). Danach den Versuch starten das neue ROM auf die interne SD-Karte zu speichern. Sollte alles nicht helfen und Du hast jetzt gar kein System mehr auf dem X kann ich Dich nur an folgende Seite weiterleiten, die auch schon Peter (siehe weiter unten) geholfen hat! Ich drücke Dir die Daumen, dass Du das Problem beheben kannst!

      Viele Grüße,
      Michael

      • Micha sagt:

        ich habe Twrp 2.8.7.0 installiert. Und auch mal versucht von local zu installieren. Leider bringt er
        mir den selben Fehler.

        ich hatte aber vor der Installation keinen Factory reset gemacht.

        Gruß Micha

        • Micha sagt:

          ps: System ist drauf und funktioniert.
          Ich kann es nur nicht upgraden. Oder ein CM installieren.

        • Michael Schießer sagt:

          Hallo Michael,

          versuch nochmal die aktuellste Version vom TWRP (https://dl.twrp.me/onyx/) damit habe ich keine Probleme und kann auch die Nightlys seit der ersten Version problemlos installieren (also automatische Installation)!
          Weiterhin viel Erfolg,
          Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.